Die Verwendung von Amalgam ist in den letzten Jahren in die Disskusion geraten. Wir bieten Ihnen deshalb hochwertige Füllungsalternativen an.


Keramik-Inlay / Keramik-Teilkrone


Keramik-Inlay mit individueller Farbgestaltung
Das Keramik-Inlay/Keramik-Teilkrone zeigt eine perfekte natürliche Ästhetik. Es kann der individuellen Zahnfarbe der natürlichen Zähne angeglichen werden und wird so nicht mehr sichtbar. Durch ihre Materialeigenschaften weisen Keramik-Füllungen eine hohe Bioverträglichkeit gepaart mit einem hohen Maß an Haltbarkeit auf. Sie werden zahnsubstanzschonend hergestellt und mit einem Spezial-Kunststoffkleber im Zahn befestigt.

Keramik-Füllungen sind für viele Defekte im kaudrucktragenden Seitenzahnbereich sowie für hochästhetische Frontzahnversorgungen und Frontzahnkorrekturen geeignet und stellen die Alternative zu einer Gold-Füllung dar.


Gold-Inlay / Gold-Teilkrone


Gold-Inlay
Das Gold-Inlay/Gold-Teilkrone erfüllt höchste Ansprüche an Sicherheit, Haltbarkeit und Bioverträglichkeit. Es hat einen dauerhaft guten Randschluss und verfügt über eine hohe Verschleißfestigkeit. So kommt das Gold-Inlay/Gold-Teilkrone – bis auf seine Farbe – den Eigenschaften der natürlichen Zähne am nächsten. Sie werden mit einem zahnmedizinischen Zement im Zahn befestigt.


Adhäsivbefestigte Kunststoff-Füllungen (Komposit) in Mehrschichttechnik


Ausgangssituation - ästhetisch unbefriedigende Amalgam-Füllung
Zahnfarbenes Füllungs-Material, welches durch ein spezielles Haftverfahren (SDA-Technik = Schmelz-Dentin-Adhäsiv-Technik) im Zahn befestigt wird. Dabei wird das Komposit in weicher Form direkt im Zahn verarbeitet und Schicht um Schicht mit einem Spezial-Licht gehärtet.

Kunststoff-Füllungen stellen eine kostengünstige, ästhetisch ansprechende, aber auch eine kurzlebige Alternative zu Gold und Keramik dar.


Einbringen des Kunststoffes in den Zahn

Aushärten der Kunststoff-Füllung mittels einer UV-Lichtlampe

Datenschutzerklärung Impressum